Zusammenarbeit von BeeCare und ALVAD bei der häuslichen Alten- und Krankenpflege in Locarno und Umgebung

BeeCare und ALVAD: Zusammenarbeit für die häusliche Krankenpflege und Betreuung zu Gunsten der Patientinnen und Patienten.

Das Schweizer Krankenpflegesystem umfasst zahlreiche sowohl öffentliche Einrichtungen (Dienst für Hilfe und Pflege zu Hause öffentlichen Interesses – SACD) als auch private Anbieter (Dienst für Hilfe und Pflege zu Hause privaten Interesses – OACD) sowie selbstständiges Krankenpflegepersonal.

Diese Vielfalt an Einrichtungen ist notwendig und vom Gesundheitsgesetz vorgesehen, um den Pflegedienst auf dem gesamten Territorium zu garantieren. Das Tessin ist seit jeher ein morphologisch komplexes Gebiet und in den letzten Jahren macht die immer schwierigere Verkehrssituation den Mitarbeitern der Pflegedienste, die täglich von einer Familie zur anderen fahren, den Arbeitsalltag nicht einfach.

Die häusliche Alten- und Krankenpflege muss eine Dienstleistung in nächster Nähe bleiben, wenn sämtliche Möglichkeiten zu Diensten und zu Gunsten der betreuten Personen ausgeschöpft werden sollen.

Eine optimale Aufnahme bedeutet auch das Verständnis der Gewohnheiten und die Einbeziehung des sozialen Netzes, um die Eigenständigkeit der pflegebedürftigen Person zu fördern. Ältere Menschen möchten generell weiterhin zu Hause wohlen, um ihre Gewohnheiten und ihre Autonomie beizubehalten, die sie in einem Heim verlieren würden.

Spitex Locarno, häusliche Alten- und Krankenpflege in der Umgebung: Abkommen zwischen BeeCare und ALVAD.

BeeCare und ALVAD, der öffentliche Dienst für die häusliche Alten- und Krankenpflege im Territorium Locarno ( Spitex in Locarno) haben ein Abkommen zur Zusammenarbeit mit dem Ziel der gegenseitigen Unterstützung und Integration unterzeichnet. Damit wird die Präsenz im gesamten Territorium gewährleistet und der bestmögliche Pflegedienst für all diejenigen garantiert, die häusliche Pflege mit kompetenten und qualifizierten Pflegekräften von BeeCare wünschen.

Die kurzzeitige oder langfristige Betreuung während einer Krankheit bedeutet die Ausarbeitung eines Pflegeplans mit den jeweils individuell benötigten Leistungen im Laufe des Tages oder der Woche. Diese Pflegeplan muss sorgfältig durchdacht werden und auch die möglichen zukünftigen Entwicklungen des einzelnen Falles vorsehen.

Professorin Cesarina Prandi, Lehrkraft und Forscherin im Departement für Betriebsökonomie, Gesundheit und Soziale Arbeit an der Fachhochschule SUPSI:

Die pflegebedürftigen Personen, die an einer chronischen Erkrankung leiden, benötigen nicht nur Leistungen, sondern wahrhaft proaktive Pflegepläne, die darauf ausgerichtet sind, einer Verschlechterung des Gesundheitszustands vorzubeugen und die eine entsprechende schrittweise Betreuung während der Krankheit vorsehen.“

Die Aufnahme von Patient/innen kann von Anfang an auf organisatorischer Ebene bereits komplex sein, jedoch durch jahreszeitlich bedingte Anforderungen wie beispielsweise der jährliche Grippeausbruch noch auf die Probe gestellt werden.

Es ist daher wichtig, dass grosse Institutionen wie der Dienst für Hilfe und Pflege zu Hause öffentlichen Interesses (SACD) mit den privaten Dienstleistern und selbstständigem Krankenpflegepersonal zusammenarbeiten, um all den Patient/innen, die zu Hause wohnen bleiben möchten, eine optimale Aufnahme zu bieten.

Und genau das tun ALVAD und BeeCare bei ihrer Tätigkeit in der häuslichen Alten- und Krankenpflege: Anhand der Zusammenarbeit garantieren die beiden Einrichtungen eine fachgerechte Aufnahme von Patient/innen in jeder Art von gesundheitlichen Situation in der Umgebung von Locarno. Ziel ist es, die Einlieferung in ein Krankenhaus aufgrund mangelnder Kapazitäten für die häusliche Alten- und Krankenpflege zu verringern.

Send this to a friend