BeeCare erwirbt das Unternehmen Gruppo Salute im Raum Mendrisio

Spitex BeeCare » News » BeeCare erwirbt das Unternehmen Gruppo Salute im Raum Mendrisio

BeeCare hat im Frühjahr/Sommer 2020 das Spitex Gruppo Salute in Vacallo im Raum Mendrisio erworben und dabei sowohl die Patienten als auch das Personal des Pflegedienstes in Mendrisio übernommen. Es handelt sich um eine Übernahme nach dem Leitprinzip unseres Spitex: Sorge tragen, sich um die Mitmenschen kümmern.

Isabelle Dufour, Gründerin des Spitex Gruppo Salute, erzählt uns gemeinsam mit Anna Moretto, Direktorin für den Gesundheitsdienst bei BeeCare, wie es zu dieser Übernahme gekommen ist.

Kontinuität für die Patient/innen und für das Personal

Ungefähr vor einem Jahr hat mich BeeCare zum ersten Mal kontaktiert, um über eine Übernahme des Spitex zu sprechen, das ich vor einigen Jahren gegründet habe. Da der Zeitpunkt gekommen ist, mich aus gesundheitlichen Gründen und mangels Nachfolger und Energie für eine Umstrukturierung des Pflegedienstes aus dem Berufsleben zurückzuziehen, habe ich beschlossen, das Angebot von BeeCare anzunehmen, nicht zuletzt auch weil mir viel daran lag, das Spitex in Hände zu geben, die nicht nur die von uns betreuten Personen, sondern auch unsere Mitarbeiter übernehmen.

Da unser Pflegepersonal bereits seit Jahren bei Gruppo Salute arbeitet, schien mir das die einzig richtige Lösung. Um die Patientinnen und Patienten BeeCare anzuvertrauen, habe ich einen Brief an alle betroffenen Familie geschrieben, um sie über die Möglichkeit zu informieren, zu wechseln, und anschliessend hat auch BeeCare mit allen Familien Kontakt aufgenommen“, so Isabelle Dufour.

Ich habe viele Jahre als selbstständige Krankenpflegerin gearbeitet, und wenn ich eine Aushilfe brauchte, war es nicht immer einfach, jemanden zu finden. Aus diesem Grund habe ich 2004 einen Spitex-Dienst ins Leben gerufen, um Personal einstellen und den Patientinnen und Patienten eine Betreuung rund um die Uhr bieten zu können.

Ich habe mich für BeeCare entschieden, weil das Unternehmen einen guten Ruf hat und ich einen seriösen Pflegedienst wollte. Ein guter Spitex-Dienst muss Qualität, Zuverlässigkeit und Kontinuität in der Pflege bieten“, schliesst die Krankenpflegerin ab.

Sorge tragen, jederzeit

Die Übergabe der betreuten Personen und des Personals in kurzer Zeit war zweifellos eine Herausforderung“, erläutert Anna Moretto, Leiterin des Gesundheitsdienstes bei BeeCare.

„Erst haben wir alle vom Kantonsarzt geforderten Gesundheitsdaten digitalisiert und dann die Patientinnen und Patienten kennen gelernt: zunächst anhand der uns vorliegenden Dokumente und dann persönlich. Dabei haben wir besonders auch auf die individuellen Anforderungen der Familien und die Schichten des Pflegepersonals geachtet. In der Übergangsphase war es sehr wichtig, die Familien hinsichtlich der Kontinuität der Pflegeleistungen abzusichern, uns auf sie einzustellen… wie wir bei BeeCare sagen: Sorge zu tragen. Ausserdem war es sehr wichtig, den Familien zu versichern, dass das Pflegepersonal nicht gewechselt worden wäre.“

Der Übergang hat reibungslos funktioniert“, kommentiert Anna Moretto, „denn im Mittelpunkt für uns alle stand das Ziel, Sorge für die anderen zu tragen – in diesem Fall die neuen Patientinnen und Patienten und die neuen Mitarbeiter.

Unser Motto in die Praxis umzusetzen war der Schlüssel für den Erfolg. Nicht nur bei der Übernahme des Spitex-Dienstes Gruppo Salute, sondern generell, wenn wir mit einer Familie zu tun haben, die den Pflegedienst wechselt: Wir arbeiten grundsätzlich mit allen einbezogenen Personen zusammen, vom behandelnden Arzt bis hin zum Pflegepersonal. 

Manchmal hält man es für selbstverständlich, dass Mitarbeiter oder Patient/innen Veränderungen hinnehmen, weil sie dazu gezwungen sind. Dagegen ist es sehr wichtig, ihnen zuzuhören und ihnen Sicherheit zu geben, indem man bereit ist, sich zusammenzusetzen und alle Fragen zu besprechen.“

Dank des neuen Netzes mit Mitarbeitern in der Umgebung von Mendrisio, die nun Teil von BeeCare sind, ist unser Spitex in Mendrisio in der Lage, eine grössere Anzahl Familien in dieser Gegend zu betreuen. Und das mit dem im Tessin üblichen Schwerpunkt auf lokale Synergien.

Send this to a friend