Die Ernährung von älteren Menschen: Ernährung im Sommer

Spitex BeeCare » Notizie » Die Ernährung von älteren Menschen: Ernährung im Sommer

Es scheint, als wollten die Temperaturen nicht steigen. Dann kommt jedoch der Sommer mit seiner Sonne, brauner Haut und schönen Tagen, ideal zum Spazierengehen an unserem wunderschönen Luganersee.

Eine der Fragen, die sich ältere Menschen stellen, wenn der Sommer kommt, lautet, wie sie sich am besten ernähren sollten, um nicht unter der Hitze zu leiden und Schwächeanfälle zu vermeiden.

Der Sommer ist für ältere Menschen einer der heikelsten Momente des Jahres. Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit können zu starkem Unwohlsein führen. Um Körper und Geist in Gleichgewicht zu halten, wird eine ausgeglichene und angemessene Ernährung dringend empfohlen.

Was und wie viel sollte im Sommer getrunken werden?

Das Wichtigste ist die richtige Versorgung mit Vitaminen und Mineralsalzen, auch über die Flüssigkeitszufuhr. Bei Flüssigkeitsmangel besteht die Gefahr von Dehydratation. Ausreichend Wasser zu trinken, ist daher lebenswichtig.

Mit zunehmendem Alter schwindet oft das Durstgefühl.

Aus diesem Grund müssen mindestens 8 Gläser Wasser und somit ungefähr 2 Liter Flüssigkeit pro Tag aufgenommen werden. Dabei ist unbedingt auf die Temperatur zu achten! Das Wasser sollte frisch, aber nicht zu kalt sein. Die richtige Temperatur, bei der der Organismus das Wasser schnell aufnimmt, liegt bei 10 Grad.

Neben Wasser werden auch Obstsäfte und Kräutertees empfohlen. In diesem Fall sollte jedoch auf den Zuckergehalt geachtet werden.
Kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke sollten vermieden und auch der Genuss von Kaffee und Tee sollte minimiert werden, da diese die Körpertemperatur erhöhen.

Was sollte im Sommer gegessen werden?

Sehr wichtig ist der Verzehr von Obst und Gemüse, da sie Mineralsalze, Vitamine, Antioxidantien sowie Stoffe enthalten, die die Zellmembranen schützen.

Darüber hinaus sollten ballaststoffreiche Lebensmittel wie Hülsenfrüchte und Obst wie beispielsweise Äpfel gegessen werden.

Und natürlich dürfen auch Lebensmittel nicht fehlen, die reich an Kalzium und Eisen sind. Kalzium ist in Milch, Käse, Joghurt und in Fisch enthalten. Eisen ist für ältere Menschen sehr wichtig, da gerade diese Generation oft an Eisenmangel leidet.

Empfohlen werden:

  • Hülsenfrüchte
  • Grüner Radicchio
  • Spinat
  • Eier
  • Thunfisch aus der Dose
  • Rotes Fleisch
  • Hühnerbrust

Die tägliche Kalorienzufuhr muss bei älteren Menschen auf drei Mahlzeiten verteilt werden: Frühstück, Mittagessen und Abendessen.  Das Ernährungsprogramm sollte wie folgt gestaltet sein:

  • Frühstück– Das Frühstück sollte leicht sein und beispielsweise Joghurt und frisches Obst bestehen.
  • Mittagessen– Als Hauptmahlzeit sollte das Mittagessen Brot, Getreideprodukte, Fleisch oder Fisch oder Eier, Gemüse und frisches Obst umfassen.
  • Abendessen– Das Abendessen sollte so leicht wie möglich sein. Ideal sind leichte Gemüsesuppen oder gekochtes Gemüse.

Send this to a friend